Überspringen zu Hauptinhalt

Aktuelle Themen

Hier veröffentlichen wir News, Veranstaltungshinweise und das, was uns gerade bewegt.

29.04.2019
Workshop | Samstag, 13. April 2019, 9:30–16:30 Uhr

Neue Denker für das Coaching
Theory U und Spiral Dynamics als neue Ansätze in Coaching und Beratung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden euch zu einem inspirierenden Tag mit neuen Denkern für das Coaching ein. Welche Möglichkeiten bieten uns Theory U (C. Otto Scharmer) und Spiral Dynamics (Don Beck) für unsere Arbeit als Coaches und Berater?

Nichts treibt unsere Kunden im Kontext der Digitalisierung mehr um, als ständige Wellen von Veränderung. Die Herausforderung dabei: Werte finden und leben, die die Organisation zusammen-halten und Stabilität in der Instabilität bieten. Auch auf der individuellen Ebene brauchen wir für unsere Klienten neue mutige Ansätze, um sie bestens zu unterstützen. Die Theory U bietet für Change neue Denkansätze, Spiral Dynamics Anregungen für Werteprozesse.

Staubtrockene Theorie? Nicht mit uns! Wir bieten mit Theory U und Spiral Dynamics in praktischer Weise neue Sichtweisen. Wir unterstützen mit der nötigen Theorieklärung, der konkreten Anwendung im Coaching und vielen Beispielen aus der Praxis.

Bärbel Strecker B.A.

Elke-Maria Rosenbusch M. A.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Tag mit viel Inspiration und neuen Ideen – für uns und unsere Kunden!

Anmeldung: info@coachingpool-stuttgart.de

Teilnehmerzahl: max. 12

Kosten: abhängig von der Teilnehmeranzahl, zwischen 120,00 und 180,00 € (ohne Verpflegung)

Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben, Stuttgart oder Esslingen

13.08.2018
Wendepunkt bei der Weiterbildung Visualisierung

Was wäre ein Beratungsgespräch oder ein Coaching ohne begleitende Visualisierung auf Flipchart oder Whiteboard? Es würde etwas Wesentliches fehlen, das Klarheit und Wirksamkeit der Kommunikation unterstützt.

Grafische Zeichen bringen Menschen und Gedanken in Bewegung. Treffende Bilder bringen einen Sachverhalt auf den Punkt und sie schaffen Ordnung und Überblick. Auch bei internen Besprechungen oder einsamen Konzeptionsarbeiten hilft die Visulisierung, um Klarheit zu gewinnen.

Aus dem äußerst hilfreichen Workshop mit Sigi Bütefisch haben wir mitgenommen, dass der Elementarwortschatz der grafischen Zeichen wie ein visuelles ABC ist, das erlernt und eingeübt wird. Uns wurde der Zahn gezogen, dass Visualisierung dasselbe ist wie Illustration oder gar Kunst. Visualisierung ist grafisches Können, das ein gemeinsames Verständnis mit wenigen Strichen herstellen kann.

Also: Keine Bedenken oder gar Angst vor Visualisierung: Es geht nicht um Schönheit, es braucht keine künstlerische Begabung und kein Grafikstudium – den Grundwortschatz kann sich jeder aneignen und durch Üben vertiefen, um Sicherheit zu gewinnen. Das ist nicht nur hilfreich für gelingende Kommunikation, sondern macht auch noch Freude! Wie etwa die Vorstellung von Wendepunkt Kooperation mit wenigen Worten und Strichen!

20.03.2018
Nachtrag zur Learntec 2018
Wendepunkt am Puls der neuesten Lerntrends

Die größte Messe Europas für digitale Bildung ist für uns seit Jahren Pflichtprogramm. Wir haben die Messe-Themenwelten unter die Lupe genommen, uns über aktuelle Trends und zukünftige Entwicklungen im E-Learning kundig gemacht, Gespräche geführt, uns mit Kolleginnen und Kollegen ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft. Am Ende des Tages: Kopf voll, Füße platt – doch inspiriert und bestätigt. Denn Online-Meetings, Online-Coaching und Konzepte für Blended Learning-Inhalte nutzen wir seit Jahren, um unsere Kunden in der Entwicklung ihrer Arbeits- und Lernkultur wirkungsvoll zu begleiten. Denn Nachhaltigkeit durch lebenslanges Lernen ist ohne E-Learning kaum möglich.

Die Learntec in Karlsruhe konnte noch nie so viele Besucher verbuchen wie dieses Jahr – über 10.000. E-Learning ist in Unternehmen und Organisationen angekommen. Nicht flächendeckend in der Umsetzung, jedoch als Themenfeld mit hoher Priorität, das in die Personalentwicklung eines Unternehmens eingebunden sein sollte. Denn agile Formen der Arbeit brauchen auch eine neue Lernkultur.

Genau da setzte die Keynote von Charles Jennings an, Co-Founder des 70:20:10 Institutes in Großbritannien. Was er vertritt: Unternehmen müssen das informelle Lernen in den Mittelpunkt stellen. Warum? Der Arbeitsplatz sollte zugleich auch Lernort sein, um Lernen genau dort zu ermöglichen, wo es gebraucht wird.

Die Zahlenreihe 70-20-10 steht dabei für unterschiedliche Formen des Lernens: 70 steht für Lernen durch Arbeit – also aus der Praxis, den Erfahrungen und durch Reflexion. 20 steht für Lernen von und mit anderen, Kollegen, Vorgesetzten oder auch Mitgliedern aus verschiedenen Communities. 10 steht für das formelle Lernen, etwa durch Trainings und Seminare – das was heute bis zu 90 Prozent ausmacht.

Lernende Organisationen mit agilen Strukturen müssen dafür sorgen, dass relevantes Wissen schnell dahin gebracht wird und abgerufen werden kann, wo es aktuell gebraucht wird. Dafür eignen sich “alte” Konzepte und Curricula mit einem hohen Anteil an Seminaren nur sehr eingeschränkt. Besonders für das informelle Lernen haben viele der über 300 Aussteller Lösungen vorgestellt: Von online-basierten Lernbibliotheken bis zu spielerischen Konzepten, um E-Learning durch interaktive Installationen attraktiv zu machen – Stichwort “Playful Learning”.

Ein Anbieter ließ die Messebesucher darüber abstimmen, was erfolgreiche Inhalte für E-Learning auszeichnet. Zur Auswahl standen: Didaktik, Design, Spaß, Teamwork und Mobil. Knapper Sieger: Didaktik, dicht gefolgt von Spaß! Für uns steht die Didaktik für den Kopf, der Spaß für das Herz. Denn mit Freude lernen ist ein Turbo-Lernbeschleuniger.

Insgesamt: Wir haben mehr denn je verstanden, dass es bei den Herausforderungen agiler Arbeitsweisen weniger um das Optimieren des Einzelnen geht, sondern um das Gestalten des gesamten Unternehmenssystems. Es geht darum, Unternehmenskultur, Arbeits- und Lernkultur miteinander zu verbinden.

Die nächste LEARNTEC findet vom 29. bis 31. Januar 2019 in der Messe Karlsruhe statt. Wir sind ganz bestimmt wieder mit dabei.

27.09.2017
8. Jour Fix – exklusiv für Geschäftsführer, Personalverantwortliche und Personalentwickler
„Wertewandel/ Werte – Wandel? in der VUCA-Welt“

Weil die Welt von Unternehmen und Organisationen immer mehr VUCA wird – volatil, unsicher, komplex und ambivalent – muss sich etwas ändern. Die Lösung lautet: Agilität. So arbeiten heute viele Unternehmen daran, eine agile Organisation zu werden oder zumindest agile Elemente zu integrieren, um sich an veränderte Bedingungen anzupassen. Dynamik, Flexibilität und Transformation lösen eine „alte Ordnung“ ab und schaffen eine neue, die bei aller Begeisterung auch Skepsis, Unsicherheit und Ängste hervorruft.

Wie kann Stabilität in der Agilität gelingen? Welche Elemente sorgen für Beständigkeit und Sicherheit in der organisationalen Beweglichkeit? Zauberworte sind: Vision und Werte. Um ein stabilisierendes Element in der Instabilität zu beleuchten, widmen wir diesen 8. Jour Fix den Werten in einer Organisation.

Wir freuen uns über die Einladung von Frau Isabelle Weidele, in den Räumen der U.I. Lapp GmbH in Stuttgart zu tagen.

Bitte reservieren Sie sich den 22. November 2017, 17.00–20.30 Uhr in Ihrem Kalender und melden sich unter info@wendepunkt-kooperation.de an.

Für Fragen rund um die Veranstaltungsreihe stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

23.08.2017
Wendepunkt hat eine neue Niederlassung

Unsere lange und intensive Suche nach Räumlichkeiten, die uns viel Spielraum für unsere Ideen bietet, wurde belohnt. Seit 01. Juli hat Wendepunkt eine neue Niederlassung in Stuttgart-Untertürkheim, Postwiesenstraße 5a.

24.04.2017
Agilitäts-Werkstatt für Geschäftsführer, Führungskräfte, Personalverantwortliche und Gestalter agiler Prozesse

Am 12. Juli 2017 veranstalten wir eine Agilitäts-Werkstatt. In der Agilitäts-Werkstatt werden Fragen beleuchtet wie:

  • Was verbirgt sich hinter VUCA-Welt und Agilität?
  • Was ist an agilen Ansätzen im Unternehmen schon da?
  • Was braucht es jetzt noch zur Agilitäts-Wende?
  • Wie sieht das agile Mindset in der Organisation aus?
  • Wie verändert Agilität die Rollen im Unternehmen – bei Führungskräften und Teams?

Erfahren Sie mehr

26.02.2017
Bewerbungsphase:

Innvovationspreis Weiterbildung 2017

Noch bis Ende April 2017 können sich kleine und mittelständische Unternehmen aus Dienstleistung, Handwerk, Industrie und Handel aus dem Großraum Stuttgart um den Innovationspreis Weiterbildung bewerben. Besonders gefragt sind Initiativen und Projekte, aus den Bereichen Bildungswesen und Personalentwicklung, die maßgeblich zur Steigerung der Qualität und Attraktivität des Unternehmens beigetragen haben. Gut geschulte Mitarbeiter und Führungskräfte sind ein wahrhafter Erfolgsfaktor im Wettbewerb.

Aus welchem Grund halten wir das für eine wichtige Information? Weil wir die enorme Wichtigkeit erfolgreicher und zukunftsweisender Personal- und Kommunikationsprojekte aus unserer täglichen Arbeit nur bestätigen können. Wir unterstützen und begleiten Unternehmen dabei, neue und frische Ideen zu finden und umzusetzen, die den Erfolg ebenso wie die Attraktivität erhöhen. Unseren Kunden und uns geht es dabei nicht um Ansätze, die gerade angesagt sind, sondern um die Suche nach Lösungen und deren Umsetzungsbegleitung, die zum Unternehmen und den Menschen passen.

Wir stellen sicher, dass von Projektbeginn an eine gesamtheitliche Sichtweise sowohl auf die Personal-und Organisationsentwicklung als auch auf die strategische Unternehmenskommunikation gerichtet wird. Dieser geschärfte Blick über den Tellerrand einer einzelnen fachlichen Disziplin hinaus ist das, was unsere Kunden besonders schätzen. So entstehen Ergebnisse in enger Abstimmung und inhaltlicher Verbindung, was ihre Wirkung verstärkt.

Der Innovationspreis Weiterbildung wird alle zwei Jahre von der Industrie- und Handelskammer, der Wirtschaftsförderung und die Handwerkskammer Region Stuttgart vergeben.

30.10.2016
7. Jour Fix – exklusiv für Geschäftsführer, Personalverantwortliche und Personalentwickler
„Agilität – New Management in Unternehmen“

„New Work“ – dieser Begriff kursiert seit geraumer Zeit in Blogs und Foren, auf zahlreichen Kanälen des Social Web, auf Websites und in Fachzeitschriften. Ein Wort taucht in diesem Zusammenhang regelmäßig auf einem der vorderen Plätze auf: Agilität.

Ob die verbreitete Erklärung des Begriffs mit „Führung ohne Führung“ ausreichend ist oder ob noch weitere Aspekte für Agilität in Unternehmen und Organisationen darunter zu fassen sind, wollen wir anlässlich unseres 7. Jour Fix gerne mit Ihnen klären.

Wir freuen uns sehr, dass wir an diesem Tag Gast bei der Allianz in Stuttgart sein werden.

Bitte reservieren Sie für den Jour Fix „Agilität – New Management in Unternehmen –“ den 10. November  2016, 17.00–20.30 Uhr in Ihrem Kalender und melden sich unter info@wendepunkt-kooperation.de an.

Für Fragen rund um die Veranstaltungsreihe stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

 

An den Anfang scrollen